Von soliden und funktionierenden Standards und Prozessen, welche als Grundlage für eine optimale Konzeption und Softwareentwicklung Voraussetzung sind, profitieren sämtliche Unternehmensbereiche.

Die Personalabteilung ebenso wie die Buchhaltung, Logistik, Produktion und der Vertrieb. Viele Startups und Solounternehmen unterschätzen Prozesse völlig, da diese zu Beginn nur einen verhältnismäßig geringen

Thomas Klein, Berater Individualsoftware

Thomas Klein, Berater Individualsoftware

Effizienzgewinnen zur Folge haben.

Es gibt keine Prozessbeschreibung, die selbst kleine Alltagsvorgänge des Geschäfts beschreibt und festhält. Kundendaten werden willkürlich und verstreut abgelegt.

Im Folgenden drei wichtigen Prozesse werden meiner Erfahrung nach am häufigsten unterschätzt:

  1. Onboarding: Das Kunden-Onboarding, d.h. die Integration gewonnener Neukunden. Sowie das Aussortieren aussichtsloser Gespräche, wo die Hoffnung als einziges Qualifikation Kriterium erfüllt ist.
  2. Eskalationsplan: Was, wenn ein Szenario, welches der Eskalation bedarf, auftritt? Wird dann einfach wild umher telefoniert und geemailt oder gibt es dafür einen präzisen Aktionsplan wie ein Mitarbeiter vorzugehen hat.
  3. Performance: Wie genau sind die Richtlinien, nach denen eine Leistungskontrolle erfolgt. Jeder Mitarbeiter benötigt klare KPI’s, damit er jederzeit sich selbst kontrollieren kann und Micromanagement der Führungsebene wo selten wie nur irgendwie nötig angewendet werden muss. Denn eines ist absolut klar, Anwesenheit ist kein Leistungsnachweis, das gilt insbesondere für den Vertrieb.

Das Ganze selbstverständlich mit einer vernünftigen Softwarelösung unterfüttert.